Ungefährdeter Auswärtssieg - Herren I bleiben ungeschlagen

Ungefährdeter Auswärtssieg - Herren I bleiben ungeschlagen

07.07.2015 von Uwe Faißt

Philipp - den Temperaturen geschuldet - ohne seinen inzwischen schon legendären Golfhandschuhe an der Schlaghand antreten musste und trotzdem alles im Griff hatte.

Das zweite Einzel erledigte Dominik Keller im Eiltempo. Unser Capitano zündete den Turbo und ließ seinem Kontrahenten keine Chance. Mit cleveren Aufschlägen, knallharten Grundschlägen und Krawallo-Schmetterschlägen präsentierte er seinen unnachahmlichen Killerinstinkt und holte sich den ersten Satz mit 6:0. Der zweite Satz verlief ähnlich deutlich und so gewann „Kompromisslos-Keller“ das Match mit 6:0,6:2. Kurioses Highlight der Partie war ein Aufschlagspiel unseres Mannschaftsführers, das er trotz vier Doppelfehlern für sich entscheiden konnte.

Die dritte Einzelpartie bestritt Christoph Schiefele in einem Ü-30-Match gegen einen gleichaltrigen Brackenheimer. Unser Remsecker-Einzelmeister setzte seinen Matchplan vom ersten Ballwechsel an konsequent um und dominierte seinen Gegenspieler mit überlegten Stopps, drückenden Topspin-Bällen sowie sicherem Volleyspiel. Selbst der verzweifelte Versuch des Heimspielers, im zweiten Satz mit Kühl-Turban die drohende Niederlage zu verhindern, scheiterte kläglich. Stattdessen verabreichte  unser „Oldie“ seinem merklich überhitzten Gegner ein weiteres Modeaccessoir - mit 6:0, 6:0 gab’s die „Tennis-Brille“ obendrauf.

Damit konnte Julian Berger im vierten Einzel bereits den Tagessieg vorzeitig nach Aldingen holen. Der erste Satz allerdings ließ die Hoffnungen schmelzen, da unser Youngster aufgrund vieler unerzwungener Fehler den ersten Satz mit 2:6 abgab. Im zweiten Satz stellte Julian sein Spiel um,  konnte seine ansatzlose Rückhandpeitsche häufiger erfolgreich einsetzen und den Satz mit 6:3 gewinnen. Bei 6:1 im Match-Tiebreak sah „Big-Berger“ schon wie der „Big-Winner“ aus, doch sein Kontrahent behielt bei den heißen Temperaturen den kühleren Kopf - und gewann leider den Match-Tiebreak mit 10:8.

Für die entscheidenden Doppelspiele griff der Tabellenführer aus Aldingen dann tief in die Trickkiste  und stellte den mit angereisten, aber witterungsbedingt geschonten Moritz Heckel im Einserdoppel mit Philipp Schlumberger auf. Sowohl dieses Duo mit 6:2, 6:4  als auch Schiefele/Keller mit 6:2, 6:2 meisterten ihre Pflichtaufgabe bravourös und  entführten die Punkte nach Aldingen.

Damit bleiben unsere Herren weiterhin ungeschlagen an der Spitze der Tabelle und wollen diese an den verbleibenden zwei Spieltagen auch verteidigen. Hierzu treten sie am 12.7. um 14 Uhr in Markgröningen an. Auf geht’s Jungs, weiter so!

Zurück

";